Einträge in Wahlkampf
Debatte – Kultur zum Nulltarif – darf es in einer Kulturhauptstadt Hannover nicht geben

Kultur ist nicht allein Tanz, Theater, Musik und Malerei. Kultur ist Bildung. Kultur ist die Art, wie wir zusammenleben. Kultur ist das Herz einer Stadt. Bezahlt wird sie zumeist lausig. Kultur zum Nulltarif darf sich eine Kulturhauptstadt nicht erlauben.

Weiterlesen
Debatte – Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen auf allen politischen Ebenen

Die Zeiten, in denen die Alten den Weg vorgegeben haben, sind vorbei. Wir müssen bei der Gestaltung unserer Stadt Jugendliche einbinden und mitbestimmen lassen, denn es ist vor allem ihre Zukunft. Wir dürfen diese tollen Potenziale nicht weiter vernachlässigen. Meine Forderung: ein Kinder- und Jugendrat für die Stadt Hannover.

Weiterlesen
Debatte – Die Handlungsdepression der Politik beenden, Mut zu neuen Strukturen

Die Politik hat ihre Bürgerinnen und Bürger schon lange aus dem Fokus verloren – auch in Hannover. Was wir in unserer Stadt benötigen, ist Mut zu neuen Strukturen. Ein "Weiter so" darf es nicht geben. Wir Stadtteilexpert*innen haben jetzt die Chance, gemeinsam Hannover zu gestalten.

Weiterlesen
Debatte: Miteinander leben - von einander lernen - "Stadt" gemeinsam gestalten

Mein Kernthema im OB-Wahlkampf für Hannover ist “Die gemeinsame Stadt”. Ein Gespräch mit dem berühmten Neurobiologen Gerald Hüther hat mich in meiner Herangehensweise und meinen Inhalten bestärkt. Das tolle Beispiel “Tulln – Stadt des Miteinanders” kann als Vorbild für Hannover dienen.

Weiterlesen
Stellungnahme zum Anschlag in Halle

Der rechtsextremistische Anschlag von Halle mit zwei Toten und vielen traumatisierten und trauernden Menschen trifft ins Mark. Mal wieder. Doch statt einem lauten "Jetzt reicht's!" kommen aus der Politik leere Worthülsen. Wir müssen unsere interkulturelle Vielheitsgesellschaft gegen den Hass verteidigen.

Weiterlesen
Debatte – Hannover: Inklusion und Barrierefreiheit ausbauen

Wie geht man eigentlich die Themen Barrierefreiheit und Inklusion an? Man fragt am besten Betroffene. Oberbürgermeister Iyabo Kaczmarek hat mit dem Journalisten und Rollstuhlfahrer Jan Reicherdt über die Verbesserungsmöglichkeiten für Hannover gesprochen.

Weiterlesen
Debatte - Wir brauchen mehr Bänke in Hannovers Stadtteilen!

Stadtteil Bauprojekt in 52 Stadteilen und alle packen mit an! Keine Vorgaben, hauptsache man kann drauf sitzen. Kooperation auch mit Künstler*innen und Außenraumgestalter*innen. 52.000 Bänke für Hannover! Mein Vorschlag nach 4 Wochen Gespäche auf der Bank in Hannover.

Weiterlesen
Debatte - Hannover hat das Potenzial für ein “Hannover Haus”

München und Augsburg zeigen wie man gemeinsam Räume für Austausch, Kultur und Innovationen schaffen kann. Hannover braucht solche Leuchtturmprojekte, Projekte die Menschen zusammenbringen können und ihnen die Möglichkeit geben sich frei zu entfalten.

Weiterlesen
Debatte - Kulturorte sind von Schließungen bedroht

Hannover verliert Textilgeschichte auf 400qm, untergebracht in einem ehemaligen Luftschutzbunker. Ein Kleinod kultureller Vielfalt, welcher einen wertvollen Beitrag zum Thema Ressourcenschutz leistet, geht verloren und die Stadt leistet keine Unterstützung diesen zu erhalten.

Weiterlesen
Debatte – Ihme-Zentrum zu einem Leuchtturm machen

Oft heißt es, das Ihme-Zentrum sei ein Schandfleck. Das ist ungerecht. Die Stadt ist jahrelang ihrer Verantwortung den Bewohner*innen gegenüber nicht nachgekommen. Torsten Jaskulski betreut das Quartier seit zehn Jahren. Seine Vision: Das Ihme-Zentrum als Leuchtturm in Europa.

Weiterlesen
Debatte - „Hannover Haus“ für Bildung, Kultur und zum Wohnen

In Hannover fehlt es an Raum: Raum für Bildung, Kunst und Kultur, zum Wohnen und Zusammenkommen. Im ehemaligen Maritim Hotel hätte man diesen Raum als „Hannover Haus“ für Bürger*innen schaffen können. Aber die Stadt hat den Raum lieber an einen - bekannten - Investor verkauft.

Weiterlesen
Debatte – Gewerbe für lokale Händler erschwinglich machen

Mit Zalando setzt ein weiterer Großkonzern ein Zeichen in Hannovers City – ein Zeichen gegen lokale Händler und Traditionsunternehmen. Doch genau die müssen wir in dieser Stadt stärken, um einen Wandel zu nachhaltigem Gewerbe im Sinne des Ressourcenschutzes hinzubekommen.

Weiterlesen