Debatte – "Irrwege in Verwaltungsbau" in der HAZ

191007 Iyabo Kaczmarek Kleingärten_Hannah Aders.jpg

“Es ist Zeit für Mitbestimmung”

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung schreibt am 31. Juli auf ihrer Homepage “Bürger beschweren sich über Irrwege im neuen Verwaltungsbau”. Es geht in dem Text darum, dass die Beschilderung des neuen Verwaltungszentrums am Schützenplatz für Bürgerinnen und Bürger kaum verständlich ist.
Diese Geschichte ist ein typisches Beispiel dafür, dass man am Bedarf von Bürgerinnen und Bürgern vorbei plant. Die Stadt nimmt viel Geld in die Hand, lässt die Betroffenen – Verwaltungsangestellte und Kunden – aber bei den Planungsprozessen außen vor.
Wie kann das in einer modernen Gesellschaft sein? Warum sind Beteiligungsprozesse bis heute nicht möglich? Politische Entscheidungen müssen offen und transparent gemacht werden – dafür trete ich an.
Es ist Zeit für Mitbestimmung der Hannoveranerinnen und Hannoveraner. Es ist Zeit für einen Wandel im Rathaus.